Tag 13 – Austausch

Heute haben wir uns mit Forscher*innen der Universidad Estatal Amazónica getroffen und hatten einen sehr spannenden Austausch mit ihnen. Den Abend verbringt Christian dann mal wieder im Freien, ausgestattet mit UV-Licht, Netz und Kamera, um die hiesige Population an Nachtfaltern aufzunehmen. Zahlreiche Nachtfalter gehen ihm in die Falle.

Tag 12 – Im Nebelwald

Heute stand der Tag ganz im Zeichen der Flora und Fauna der mittleren Höhenlagen Ecuadors (circa 1000-2500m). Im zum Teil strömenden Regen ging es in Gummistiefeln durch den Nebelwald in der Nähe von Baños. Wir waren beeindruckt von der Artenvielfalt der Pflanzen und Tiere. In kaum einem anderen Land ist die Biodiversität pro Flächeneinheit so hoch […]

Tag 11 – Im Llanganates Nationalpark

Martin-Immanuel Bittner, Dolmetscher, Parkranger des Llanganates Nationalparks (v.l.n.r) Ein Teilprojekt der Expedition ist eine explorative Interviewstudie mit der lokalen Bevölkerung. Hier spricht Martin-Immanuel mithilfe eines Dolmetschers mit einem Parkranger des Llanganates Nationalparks. Christian konnte heute im Nationalpark seine ornithologischen Exkursionen fortsetzen u.a. einen Andenkondor (Vultur gryphus) beobachten.  Bei der ornithologischen Beobachtung um den Stausee im […]

Tag 10 – Auswerten

Zurück vom Chimborazo sind wir in Ambato angekommen und nutzen den Tag, um unsere gesammelten Proben und Daten auszuwerten. Ricarda und Robert begutachten eine Eisprobe vom Stübel Gletscher – es dauert selbst bei Zimmertemperatur erstaunlich lange, bis das Eis geschmolzen ist. Miriam bearbeitet das Interview von Ricarda und Romel im improvisierten Tonstudio nach. Dann setzt […]