Tag 11 – Im Llanganates Nationalpark

Martin-Immanuel Bittner, Dolmetscher, Parkranger des Llanganates Nationalparks (v.l.n.r)

Ein Teilprojekt der Expedition ist eine explorative Interviewstudie mit der lokalen Bevölkerung. Hier spricht Martin-Immanuel mithilfe eines Dolmetschers mit einem Parkranger des Llanganates Nationalparks.

Christian konnte heute im Nationalpark seine ornithologischen Exkursionen fortsetzen u.a. einen Andenkondor (Vultur gryphus) beobachten. 

Bei der ornithologischen Beobachtung um den Stausee im Llanganates Nationalpark unterstützt ihn der ecuadorianische Vogelkundler Carlos Díaz.

Andenkondor (Vultur gryphus)

Großflächige Landschaftsveränderungen sind eines der Symptome des Anthropozäns – auch in den Tropen. Wo früher Wald stand, dominiert heute vielerorts die Landwirtschaft.

Kategorien
Kategorien

Share:

More Posts